Unternehmen

1965 – 2015: 50 JAHRE INNOVATIONEN

Seit mehr als 50 Jahren hat sich die FÜLL Systembau GmbH auf den Bau von Dosier-, Tank- und Mischanlagen für niedrig- bis hochviskose Flüssigkeiten aus verschiedenen Industrien spezialisiert. Weltweit wurden bereits über 2.500 kundenspezifische Dosier- und Tankanlagen geplant, montiert und in Betrieb genommen. Über die Hälfte unserer Anlagen liefern wir ins Ausland.

100 % KUNDENORIENTIERUNG

Die zuverlässige und wartungsarme Technik, sowie der enge Kontakt zu unseren Kunden machen uns zu einem zuverlässigen und innovativen Partner. So gehen wir mit technischem Sachverstand auf die Aufgabenstellung unserer Kunden ein und erarbeiten auf Basis der Anforderungen die optimale technische und wirtschaftlichste Lösung. Die Palette unserer Möglichkeiten ist dabei sehr breit und berücksichtigt alle auftretenden gesetzlichen Vorgaben (z.B. WHG und ATEX), das Dosierprinzip, die räumlichen Bedingungen und vieles mehr.

DAS RECHNET SICH…

Unsere Leistungsfähigkeit kommt im Besonderen bei Projekten zum Tragen, deren Produkte, Prozesse und Umweltbedingungen hohe Ansprüche stellen. Die Herausforderungen solcher Projekte sind der Garant für unsere Innovationsfreude und Fortschrittlichkeit. Die standardisierten Komponenten und Bauteile für unsere Anlagen entsprechen  natürlich dem neuesten Stand der Technik. Sie sind die Basis für unsere kostenoptimierten und auf die spezifischen Wünsche der Kunden zugeschnittenen Konzepte und Lösungen.

ÜBER 30 KÖPFE DENKEN FÜR SIE MIT

FÜLL Systembau beschäftigt mehr als 30 erfahrene und engagierte Mitarbeiter am Standort in Idstein. Dort wird auch die gesamte Produktpalette geplant, gefertigt und montiert. Die hauseigenen Software/SPS- und Elektronikabteilungen garantieren die nötige Flexibilität und Reaktionsfähigkeit bei der Konzeption der Anlagensteuerung und der Anbindung an übergeordnete ERP- oder MES-Systeme.

VERLANGEN SIE DAS OPTIMUM

Wir haben vor allen Dingen eines gelernt: Jeder Kunde hat seine spezifischen Produkte, betrieblichen Prozesse und sonstigen Rahmenbedingungen. Dieses zu berücksichtigen und die technisch und wirtschaftlich optimale Lösung zu finden, bleibt unsere höchste Priorität.